Eine gemeinsame Region - auch für Kirche und Kultur

Unter dieser Überschrift steht die 2. "Potsdamer Rede zu Berlin-Brandenburg" am 28.11.2013 um 18 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam.

Hauptredner ist Prof. Dr. Wolfgang Huber, Bischof a.D.

Anschließend werden drei gemeinsame Kulturprojekte gelungener Zusammenarbeit vorstellt:
Die "Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg", durch Dr. Samuel Wittwer, Direktor der Abtlg. Schlösser und Sammlungen,
die "Brandenburgischen Sommerkonzerte", durch ihren Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Schmidt-Ott und
die Initiative "Nachbarn bei Nachbarn - Berliner Künstler lesen in Brandenburgs Dorfkirchen" , durch Prof. Dr. Detlef Karg, Direktor des Brandenburgischen Amts für Denkmalpflege a.D. .

Im Anschluss wird Zeit für einen Austausch sein.

Zur Idee der "Potsdamer Rede zu Berlin-Brandenburg" und zu weiteren Veranstaltungen hier